Mittwoch, 14. September 2011

Mein Fahrrad hat mich wieder...

Vor meinem Unfall, vor so ziemlich genau 2 Jahren, habe ich eigentlich alles mit meinem Fahrrad gemacht und ich sage Ihnen, es gibt viele Leute, die nur noch gestaunt haben, was ich so alles auf meinem Fahrrad transportiert habe. Leider habe ich es nicht so mit dem Bremsen, wenn es brenzlig wird - ich springe dann mal schnell ab - daher habe ich  mich jetzt seit zwei Jahren nciht mehr auf mein Fahrrädchen getraut (ich sollte ja nun auch zu Trainingszwecken möglichst viel laufen)...

Heute war der große Tag und ich bin zitternder Knie auf mein Rädchen gestiegen und - als wäre nie etwas gewesen - losgesaust, wie früher...

Aber es war sehr anstrengend: mein Hinterteil jammert gegen den Takt und jede Bewegung tut echt weh ...

Dabei war das heute nur so ein Einführungsründchen - das habe ich früher mal eben so mitgenommen, wenn ich mal schnell noch bei einem anderen Discounter vorbei wollte ...


Aber nicht jammern: ich habe es ja geschafft und wenn ich wieder ein wenig trainiere, dann sind die Schmerzen im Ärschchen bald vergessen ...


Ach, übrigens: unser Ziel: ein Besuch lohnt sich - mehr als:

Quelle: Historische Senfmühle


Natürlich haben wir auch Senf gekauft: nach ausgiebigem testen haben wir uns für Cayenne Senf entschieden, im salzglasierten Steinguttopf ...

Er würzte heute schon die Frikadellen und ich kann nur sagen: großartig...

Keine Kommentare: