Sonntag, 6. Juni 2010

So geht strunzen...

Für alle, die wissen wollen, warum für mich dieser Begriff unlängst eine völlig neue Dimension erreicht hat, der betrachte doch bitte die folgenden beiden Bilder:


Meine, der Jahreszeit völlig angemessen, sich entwickelnde Erdbeere: o.K. nur mit Pfeil erkennbar



und nun hier die Variante á la Strunz de luxe: die genmanipulierte - noch schlimmer als aus Holland stammende - Monsterbeere: essen Sie eine und Sie mögen den restlichen Sommer keine Erdbeeren mehr sehen, riechen oder schmecken ...



Ist das Schwesterliebe oder ist nur die Luft im Bergischen einfach besser - vielleicht liegt es aber auch am Dung (das Geheimnis kann sie aber nur selbst erklären - dabei würde ich ja werden)...

Keine Kommentare: