Samstag, 20. Februar 2010

Yuppheididu - Regenbogenmalabrigo ist von der Nadel gehüpft ...

Dem aufmerksamen Leser wird nicht entgangen sein, dass die kuschelweiche, regenbogenfarbene Malabrigo Wolle in das Leporellsche Strickkörbchen eingezogen war.

Angenadelt war dann recht schnell ein Baktus und - dank der Erfindung des leichten Glaseinsatzes in Plastikformen - zwecks besserer Durchsicht und der Erkenntnis, dass das Lesen einer Anleitung vor Beginn mehr Sinn macht, als im Nachhinein, als man sich wunderte, dass das Strickstück doch etwas anders aussah, als die Beschreibung versprach, ist denn nun endlich mein erster Baktus von der Nadel gehüpft.

 

Recht stattlich mit immerhin einer Länge von  250 cm (von Spitze zu Spitze) und einer Breite von 50 cm (von der mittleren Spitze bis zur Mitte der oberen Kante) - holla die Waldfee - so groß -  nochmal nachgemessen: stimmt ...

Da nun aber noch genug von dem feinen Zeug übrig war, gesellten sich denn dann noch gleich zwei Stulpen dazu:




Diese wurden nach dieser tollen Anleitung gestrickt, allerdings ohne Zöpfe, dafür mit einem sternförmigen Strukturmuster (auf der Oberseite).

Ich bin richtig glücklich, dass es endlich mal gelungen ist, Strickstücke nicht nur anzufangen, sondern auch fertig zu stellen: vielleicht wacht ja doch ein Strickengel über mir

1 Kommentar:

Margot hat gesagt…

Die Farben sind ein Traum. Der sieht so richtig schön weich und kuschelig aus. Aber von mir aus kann jetzt trotzdem der Frühling kommen.
Liebe Grüße von Margot